DE

Bitte wählen Sie eine Sprache aus

 
 
Suchen

Schwartz GmbH Technische Kunststoffe heißt jetzt Röchling Industrial Xanten GmbH

Formteile aus Polyamid-Guss: Innerhalb des Unternehmensbereiches Industrial wird die Röchling Industrial Xanten GmbH künftig das Kompetenzzentrum für Formguss sein

Neuer Name stellt Kunden in den Mittelpunkt

Xanten – Der Kunststoffverarbeiter Schwartz GmbH Technische Kunststoffe hat nach der Übernahme durch die Röchling-Gruppe jetzt einen neuen Namen: Röchling Industrial Xanten GmbH. Das Unternehmen wurde Ende 2018 übernommen. Mit der Umfirmierung setzt Röchling die Integration der neuen Tochtergesellschaft in die internationale Unternehmensgruppe konsequent fort. 

Der neue Name „Röchling Industrial Xanten GmbH“ demonstriert die Zugehörigkeit zur Röchling-Gruppe und hebt vor allem die Strategie des Unternehmensbereiches Industrial hervor, zu dem der Kunststoffverarbeiter aus Xanten gehört. Der Unternehmensbereich Industrial verarbeitet thermoplastische und duroplastische Kunststoffe für nahezu jede Industrie weltweit. Der neue Unternehmensname stellt die Industrien und damit die Kunden konsequent in den Mittelpunkt. 

Franz Lübbers, der als Vorstand den Unternehmensbereich Industrial in der Röchling-Gruppe verantwortet, erklärt: „Wir möchten mit unserem Unternehmensbereich für jede Industrie und jede Anwendung den optimalen Werkstoff anbieten. Mit den Produkten und Technologien von Röchling Industrial Xanten können wir das Angebot und unseren Service für unsere Kunden erweitern. Gleichzeitig profitiert Röchling Industrial Xanten von der Zugehörigkeit zu unserer internationalen Unternehmensgruppe.“

Industriekompetenzen gestärkt

Röchling Industrial stärkt durch die neuen Technologien, insbesondere die Kompetenz für die Industrien Förder- und Hebetechnik, Öl & Gas, Intralogistik und Aufzugsbau. Der Kunststoffverarbeiter aus Xanten ist spezialisiert auf die Herstellung von Formteilen aus Polyamid-Guss und bietet insbesondere großvolumige und hoch belastbare Fertigteile aus technischen Kunststoffen für nahezu alle Industrien an. Beschäftigt werden derzeit über 240 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland, Tschechien, China und den USA. 

Kompetenzzentrum für Formguss

Innerhalb des Unternehmensbereiches Industrial wird Röchling Industrial Xanten künftig das Kompetenzzentrum für Formguss sein. Dafür wird Röchling in den neuen Standort in diesem Jahr einen größeren sechsstelligen Betrag in den modernen Maschinen- und Anlagenpark investieren. Lübbers erklärt: „Damit möchten wir die Fertigungsmöglichkeiten weiter ausbauen und den Service für unsere Kunden weiter verbessern. So wird der Standort ein noch leistungsfähigerer Partner sein.“ 

Markt nimmt Übernahme positiv auf

Vom Markt ist die Übernahme sehr positiv aufgenommen worden. Heinz Dirksen, Business Unit Director Sales & Marketing Machined Components bei Röchling und Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Röchling Industrial Xanten, erklärt: „Dank der schnellen Eingliederung und der engen Zusammenarbeit können wir viele Synergien nutzen und haben bereits erste Neukunden gewonnen. Als Teil des Unternehmensnetzwerkes kann Röchling Industrial Xanten seinen Kunden eine sehr breite Palette an Bearbeitungsmöglichkeiten anbieten." 

Kontakt

Teilen

Newsletter Registration